Das Autodromo Enzo e Dino Ferrari ist nur 80 Kilometer von Maranello, dem Stammsitz von Ferrari, entfernt. Der Kurs wurde im Jahr 1953 er├Âffnet und geht auf eine Idee seines sp├Ąteren Namensgebers Enzo Ferrari zur├╝ck. Die Strecke ist als Austragungsort des Gro├čen Preis von San Marino weltbekannt. Im Laufe der Jahre wurde sie durch den Einbau von Schikanen entsch├Ąrft und so an die heutigen Sicherheitsstandards angepasst. Nicht nur wegen der vielen Steigungen und Gef├Ąlle ist der Kurs bei Sportfahrern beliebt ÔÇô trotz der gro├čz├╝gigen Auslaufzonen ist die Strecke sehr anspruchsvoll und fordert vollste Konzentration vom Fahrer. Kurvennamen wie Tamburello, Tosa und Rivazza klingen nicht nur toll, sie machen eine Runde auf dem Autodromo di Imola auch zu einem ganz besonderen Erlebnis. Wer die ber├╝hmte Formel-1-Rennstrecke mit dem eigenen Auto erleben m├Âchte, der ist beim Pistenclub Trackday Imola genau richtig.

 

Informationen zur Strecke

  • Er├Âffnung:┬á1952
  • Austragungsort Formel 1:┬á1980 - 2006
  • Streckenl├Ąnge:┬á4,909 km
  • Kurven:┬á17
  • Lautst├Ąrkelimit:┬áIn Imola gibt es derzeit kein Lautst├Ąrkelimit.
  • Pistenclub Stammhotel:┬áDas Pistenclub-Team ├╝bernachtet meist im Hotel Molino Rosso.

F├╝r alle Teilnehmer der Gruppe f├╝r Fahrzeuge┬áohne Stra├čenzulassung ist das Tragen eines feuerfesten┬áOveralls sowie feuerfester Handschuhe verpflichtend.

 

Adresse und Anfahrt

 

Onboard-Video

 

Pistenclub e.V.

Zum Seitenanfang