Hockenheimring

Hockenheim, Baden-Württemberg, Deutschland

Vom Waldweg zur Grand-Prix-Strecke

Bereits 1932 begann die Geschichte des Hockenheimrings, zunächst als unbefestigte Piste durch Wälder, später als permanente Rennstrecke unter dem Namen Kurpfalzring, bis die Strecke schließlich nach dem Krieg unter dem Namen Hockenheimring wiedereröffnet wurde. Die Strecke wurde insgesamt fünf mal umgebaut, um den stetig wachsenden Anforderungen zu genügen. Der Aufwand sollte sich lohnen, der Hockenheimring ist heute eine der vielseitigsten Motorsportstätten in Europa.

Turn 2-3

Einfahrt Parabolika

Eine saubere Linie ohne Lenkkorrekturen beim Beschleunigen ist der Schlüsse, um möglichst viel Schwung auf die lange Parabolika mitzunehmen.

Turn 7

Wenn Du mit zu viel Schwung aus Kurve 7 mitnimmst, geht Dir in der folgenden Rechtskurve häufig der Platz aus. Daher gilt hier der Grundsatz "slow in - fast out".

Turn 10

Sachskurve

Die Sachskurve ist das Zentrum des Motodroms. Je nach Fahrzeug werden hier unterschiedliche Linien gefahren. Unsere Instruktoren helfen Dir gerne bei der Suche nach der perfekten Linie für Dich.

Wichtig zu wissen

  • Im Fahrerlager befindet sich eine Tankstelle. Bezahlen kannst du mit den gängigen Karten.

  • Für Teilnehmer und Besucher gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten im Fahrerlager.

  • Für Teilnehmer ist ein Mittagsimbiss in der Pistenclub-Box inklusive. Gäste müssen vorher angemeldet werden.

  • Im Fahrerlager befinden sich Toiletten und Duschen.

Adresse

Für die Einfahrt ins Fahrerlager benötigst Du einen Durchfahrtsschein, welchen wir Dir nach Deiner Buchung per E-Mail zusenden.

Streckendaten

Impressionen

Kommende Veranstaltungen

Es sind keine Veranstaltungen geplant.
 Du hast Fragen? Wir helfen Dir gerne!

Schreib uns

Ruf uns an

  • Montag - Freitag

    09:00 - 17:00

Folge uns

© 2023 Pistenclub e.V.