web-banner2020-1170x250_1.jpg

Aktuelle Hinweise zur Corona-Pandemie

Zusammen mit JJ-Motorsport ging Florian Boehnisch zusammen mit seinem Coaching-Kunden am Wochenende an den Start der DMV NES500 in Oschersleben. Im 230PS starken 3er BMW belegte Boehnisch schon im ersten Qualifying den 3. Platz der Klasse, was sich auch im zweiten Qualifying nicht änderte. Damit startete das Fahrerduo vom 3. Klassenplatz in das 500 Kilometer Rennen. Den unter strömenden Regen stattfindenden Start fuhr Boehnischs Teamkollege und beendete diesen souverän auf dem 4. Platz der Klasse. Keine einfache Aufgabe, denn: schon in der Anfangsphase des Rennens kam es zu zahlreichen Kollisionen, was bei einigen (indirekten) Kontrahenten schon zur vorzeitigen Rennaufgabe führte. Boehnisch übernahm nach 40 Minuten ein schadenfreies Auto und belegte durch den vorgezogenen Boxenstopp zeitweise sogar die Klassenführung. Die in der gleichen Klasse fahrenden Peugeot Cup Fahrzeuge waren jedoch auf dem engen Kurs der Magdeburger Strecke überlegen und holten sich später im Rennen die Klassenführung und zweiten Platz zurück. Nach drei Stunden im Rennen kam Boehnisch für seinen zweiten Stint ins Auto und fand sich auf der 4. Position in der Klasse auf der Strecke ein. Mit einer Runde Rückstand auf den drittplatzierten BMW startete Boehnisch eine gewaltige Aufholjagt.  Schon zu Beginn des letzten Stints rundete sich Boehnisch zurück, sodass er sich in der selben Runde des direkten Kontrahenten befand. Mit konstanten Qualifyingrundenzeiten schloss er sogar noch auf, schaffte in der vorletzten Runde des Rennens noch das erfolgreiche Überholmanöver und sicherte sich und dem Team noch den 3. Platz und damit das Podium in der DMV NES500. Boehnisch kommentiert: “Ich habe über den Funk gesagt bekommen, dass ich der schnellste in der Klasse bin und es theoretisch noch möglich ist. Er sagte ‘keep pushing, Florian’ und das habe ich dann auch getan.”

Teamchef Jan von JJ-motorsport zeigt sich überglücklich: “Großartig gefahren! Beide haben sehr gute Leistungen gezeigt und verdient das Podium erreicht. Es war eine echte Ehre mit den beiden zu arbeiten.”

Quelle: http://www.florianboehnisch.de/news/

 

Pistenclub e.V.

Zum Seitenanfang
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer